Pakistan: Zwangsverheiratete will Ehemann vergiften und tötet 17 andere Personen

Aus Versehen hat eine zwangsverheiratete Frau in Pakistan 17 Menschen getötet.

Die Tatverdächtige wollte eigentlich nur ihren Bräutigam vergiften, doch dieser trank die belastete Milch nicht. Stattdessen verwendete die Schwiegermutter diese für ein Joghurtgetränk und servierte dies 27 Mitgliedern ihrer Großfamilie.

Vor Gericht sagte die Frau: "Ich habe meine Eltern mehrmals gebeten, mich nicht gegen meinen Willen zu verheiraten, da meine Religion, der Islam, mir auch erlaubt, mir den Mann meiner Wahl für die Ehe auszusuchen, aber meine Eltern haben (alles) abgewiesen und mich mit einem Verwandten verheiratet".

Datum: 02.11.2017 | 11:07

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (9)