Italien: Langjährige Haftstrafe für vorsätzliche HIV-Ansteckung

Ein italienisches Gericht hat einen Mann zu einer Haftstrafe von 24 Jahren verurteilt, weil er 30 Frauen vorsätzlich mit dem HIV-Virus angesteckt hat.

Dem 33-Jährigen war die HIV-Infektion seit 2006 bekannt. Dennoch hatte er bis zu seiner Festnahme im Jahre 2015 mit Dutzenden Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr. Seine Opfer waren 14 bis 40 Jahre alt.

Auch männliche Lebensgefährten und ein Baby infizierten sich mit dem Virus.

Datum: 28.10.2017 | 11:46

Webreporter: marc01

Quelle: blick.ch
  • Kommentare (3)