Jetzt kommt Bitcoin Gold

Seit Dienstag erscheint nun die dritte Variante: Bitcoin Gold soll die Währung unabhängig machen von teurer Hardware, durch ein geändertes Berechnungsverfahren.

Vom Bitcoin Gold sollen langfristig wieder mehr Leute Bitcoins herstellen können - mit schnellen Grafikkarten auf dem heimischen Rechner. Damit ist nicht mehr soviel Rechenleistung notwendig, die bisher immer weniger bereitstellen konnten.

Nur noch die sogenannten Miner stellten Bitcoins her, welche großteils in China sitzen und leistungsfähige, teure Rechennetzwerke, sogenannte ASICs betreiben. Damit waren alle privaten Nutzer vom Schürfen ausgeschlossen.

Datum: 26.10.2017 | 16:28

Webreporter: Bycoiner

Quelle: heise.de
  • Kommentare (5)