Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an

Im ersten Jahr hat die inzwischen insolvente Fluglinie Air Berlin noch mehr Schulden angehäuft als bisher bekannt.

Laut dem veröffentlichten Finanzbericht stiegen die Verluste auf 447,6 Millionen Euro, pro Tag waren das 1,5 Millionen Euro mehr Schulden.

Ex-Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn gibt der Politik die Mitschuld am Aus: "Die dreht sich nur um Radfahrer und Beschränkung des individuellen Autoverkehrs, aber nicht darum, wie man Berlin per Fernbahn, Fernstraßen, Flughafen und Wasserstraßen adäquat anbindet. Berlin wird wie ein Dorf behandelt".

Datum: 24.10.2017 | 09:57

Webreporter: mozzer

Quelle: krone.at
  • Kommentare (4)