Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Der österreichische Drogeriemarkt Bipa hat in seiner Werbekampagne "Weil ich ein Mädchen bin" eine Vielzahl unterschiedlicher Frauen gezeigt, darunter auch eine Muslimin mit Kopftuch.

Dies empörte viele User und es entwickelte sich ein rechter Shitstorm, der zum Boykott von Bipa aufruft.

Das eine Foto unter vielen aus der Kampagne wird zum "Kniefall vor dem Islam" und Zeichen einer "schleichenden Islamisierung" hochstilisiert. Befeuert wurde der Internet-Sturm auf Bipa durch eine FPÖ-nahe Seite.

Datum: 20.10.2017 | 10:10

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (28)