Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Wie mit jedem Jahreswechsel treten auch 2018 wieder eine ganze Reihe neuer Gesetze und Regelungen in Kraft. Gerade im Straßenverkehr wird das einige Änderungen nach sich ziehen. Während zwar Diesel-Fahrverbote noch nicht entschieden sind, gilt ein neues Abgasmessverfahren.

Die Messung erfolgt dann unter realistischeren Bedingungen, wodurch sich dann ab September die Kfz-Steuer erhöht, die sich aus Verbrauch und CO2-Ausstoß berechnet. Außerdem dürfen ab 1. Januar nur noch Winterreifen mit Alpine-Symbol verkauft werden. Die Nutzung alter Reifen ist noch bis 2024 erlaubt

Ab 1. April muss in Neuzulassungen das Notrufsystem eCall installiert sein. Außerdem ändert sich mal wieder der Versicherungsbeitrag durch die neuen Regional- und Typenklassen.

Datum: 18.10.2017 | 17:19

Webreporter: Ghost1

Quelle: autozeitung.de
  • Kommentare (9)