Familiennachzug: Auswärtiges Amt erstellt Prognose

Nach der Veröffentlichung des Auswärtigen Amtes bemühen sich aktuell circa 70.000 Syrer und Iraker um den Nachzug ihrer Angehörigen. Bis 2018 - so schätzt die Behörde - könnten noch circa 200.000 Visa ausgestellt werden.

Für die nur vorübergehend oder subsidiär beschützten Flüchtlinge ist die Möglichkeit des Familiennachzuges noch bis 2018 untersagt. Im Zeitraum von 2015 bis zur Mitte des aktuellen Jahres sind bereits circa 102.000 Visa für den Familiennachzug von Syrern und Irakern ausgestellt worden.

Etwa 200.000 Visa wurden für den kompletten Familiennachzug nach Deutschland ausgegeben.

Datum: 11.10.2017 | 12:11

Webreporter: nilpeerd

Quelle: zeit.de
  • Kommentare (63)