Visa-Stopp: Streit zwischen USA und Türkei

Die US-Botschaft in der Türkei hat ihre Vergabe von Visa vorläufig gestoppt.

Zur Begründung heißt es, man überprüfe, inwieweit die Regierung in Ankara sich der Sicherheit der US-Botschaft und ihres Personals verpflichtet fühle. Hintergrund ist die Festnahme eines US-Botschaftsangestellten.

Die Türkei reagierte, indem sie die Visavergabe an US-Bürger aussetzte. Die Regierung forderte Washington auf, die Visablockade zu beenden.

Datum: 09.10.2017 | 21:43

Webreporter: marc01

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (9)