Tod einer Eishockey-Legende: Lorenz Funk ist an Krebs gestorben

Die 70-jährige Eishockey-Legende Lorenz Funk senior ist in der Nacht von Donnerstag auf den heutigen Freitag verstorben. Er erlag seinem Krebsleiden.

Funk ist 225-maliger deutscher Nationalspieler, er gewann 1976 die Olympia-Bronzemedaille mit der damaligen Nationalmannschaft. "Die Nachricht macht uns tief betroffen, sehr traurig und nachdenklich", so äußerte sich der DEB-Präsident Franz Reindl. Er stand noch gemeinsam mit Funk auf dem Eis.

Nach seiner aktiven Eishockeykarriere war Funk unter anderem Manager der Eisbären Berlin. "Lenz war einer der größten Eishockeyspieler aller Zeiten und eine herausragende Sportpersönlichkeit", so Reindl weiter. Funk hinterlässt seine Ehefrau und zwei Söhne, welche ebenfalls im Eishockey tätig sind.

Datum: 29.09.2017 | 16:58

Webreporter: Eule92

Quelle: t-online.de