Altkanzler Gerhard Schröder bekommt über halbe Million Euro für Berliner Büro

Aus einer Antwort des Bundeskanzleramts auf eine Anfrage der Linksfraktion geht hervor, dass Altkanzler Gerhard Schröder für sein Berliner Büro und die Bezahlung seiner Mitarbeiter dort 561.000 Euro im Jahr erhält.

Zudem bekommt der SPD-Politiker eine Ruhegehalt, das bei 6.446 Euro im Monat liegt, plus Bezüge für seine Zeit in der niedersächsischen Landesregierung und als Bundestagsabgeordneter.

Linken-Politiker Alexander Neu bezeichnete dies als "Mentalität des Absahnens": Schröder habe zudem Jobs in der Wirtschaft und "ganz nebenbei" nutze er "weiterhin die Privilegien ehemaliger Spitzenpolitiker, wie Büros und Mitarbeiter."

Datum: 29.09.2017 | 11:53

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (11)