Kriminalität: Die meisten ausländischen Sexualstraftäter kommen aus der Türkei

In letzter Zeit häufen sich in Deutschland schwere Sexualstraftaten, die von Migranten begangen wurden, viele Frauen fürchten sich daher vor dunkelhäutigen Männern oder "südländischen Typen".

Nach der offiziellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) sind Migranten im Verhältnis zur Einwohnerzahl bei Sexualstraftaten tatsächlich deutlich überproportional vertreten. Demnach waren 38,8 Prozent aller Sexualstraftäter Nichtdeutsche, davon gut 800 Asylbewerber.

Schlüsselt man die Ausländer nach Nationalität auf, so stammen die meisten mutmaßlichen Sexualstraftäter mit 15,1 Prozent aus der Türkei, es folgen Syrien mit 9,2 und Afghanistan 8,6 Prozent. Nach Ansicht der Psychologin Maggie Schauer müssen ausländische Männer erst noch sozialisiert werden.

Datum: 27.09.2017 | 09:24

Webreporter: Kamimaze

Quelle: welt.de
  • Kommentare (39)