"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg

Die Deutsche Bank hat sich begeistert über eine weitere Kanzlerschaft von Angela Merkel gezeigt.

"Es ist gut für Deutschland, die Europäische Union und die Welt insgesamt, dass so eine erfahrene Regierungschefin am Ruder bleibt", so Chefvolkswirt David Folkerts-Landau: "Mit ihrer Erfahrung und ihrem rationalen, nicht testosterongesteuerten Ansatz ist Merkel prädestiniert für diese Rolle."

Es ist ungewöhnlich, dass sich Unternehmen so offen politisch äußern wie der Chefvolkswirt der Deutschen Bank nach der gestrigen Bundestagswahl.

Datum: 25.09.2017 | 09:33

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (7)