Roberto Blancos Haus auf Kuba durch Hurrikan verwüstet: "Der reine Horror"

Der Hurrikan "Irma" hat auch auf Kuba schwere Schäden angerichtet. Davon betroffen ist auch der Sänger Roberto Blanco.

Sein Haus wurde vollkommen verwüstet, wie seine Frau Luzandra berichtet: "Es war der reine Horror! Sechs Meter hohe Wellen sind durch die geschlossenen Türen mit Steinen aus dem Meer durch unser Haus geschossen. Ich hatte Angst um mein Leben."

Sie konnte sich in einem Schutzraum retten, doch die gesamte Einrichtung sei zerstört worden.

Datum: 14.09.2017 | 11:45

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (1)