München: Mann zündet Auto wegen Ärger über Kundenservice vor BMW-Zentrale an

Ein italienischer Unternehmer hat aus Wut über den Kundenservice seinen BMW vor der Firmenzentrale im Münchner Olympiapark angezündet.

Vor dem brennenden Auto stehend hielt er ein Schild mit den Worten "BMW - Kundenbetrug, Kundenerpressung, Prozessbetrug - Schämt euch!" hoch.

Die Polizei nahm den Mann fest, ein BMW-Sprecher sagte, man sei erleichtert, dass "bei so einer gefährlichen Aktion niemand zu Schaden gekommen ist".

Datum: 14.09.2017 | 11:26

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (10)