AfD gibt zu, dass sie Störer-Proteste gegen Merkel organisiert

Der Referent von Alexander Gauland macht kein Geheimnis daraus, dass die AfD regelmäßig Protestkundgebungen bei Wahlkampfauftritten von Bundeskanzlerin Merkel organisiert.

"Bei der AfD gehört es zum Pflichtprogramm, zu Veranstaltungen mit Regierungspolitikern zu fahren", sagte Alexander Gaulands Referent, René Springer, der "Zeit". Protest-Demonstration werden vom AfD-Kreisverband angemeldet und per E-Mail alle Mitglieder eingeladen.

Es geht darum Frau Merkel zu zeigen wie viel Ablehnung ihr entgegenschlage. Dies sei die einzige Möglichkeit für die AfD in die Medien zu kommen.

Datum: 14.09.2017 | 04:12

Webreporter: jupiter12

Quelle: welt.de
  • Kommentare (20)