AfD: Rechtsextreme Positionen schrecken Verfassungsschutz auf

Der Verfassungsschutz warnt vor einer fortschreitenden Radikalisierung der rechtspopulistischen Partei AfD. Der gebrauchte Wortschatz wäre teilweise der von Rechtsextremisten.

"Dass einzelne Mitglieder der AfD zunehmend auf rechtsextremistischen Sprachgebrauch zurückgreifen", ergab eine Prüfung offener Quellen durch den Verfassungsschutz, so Stephan Kramer, der Chef des Thüringer Verfassungsschutzes).

Besondere Sorgen bereite den Verfassungsschützern der Einfluss der AfD-internen Gruppe "Patriotische Plattform" auf den Parteikern. Zudem gebe es auch direkte Kontakte von AfD-Funktionären und bekannten Rechtsextremisten.

Datum: 13.09.2017 | 17:25

Webreporter: slick180

Quelle: welt.de
  • Kommentare (23)