Flughafen München: Brite wird durch Festnahme Leben gerettet

Am Flughafen München rettete die Polizei einem Briten das Leben, indem sie ihn festnahm.

Der 39-Jährige wurde per Haftbefehl gesucht und musste zur obligatorischen Gesundheitskontrolle: Diese ergab, dass der Mann an einer schweren und seltenen Krankheit litt.

Der Mann wurde operiert und ohne diesen Eingriff hätte er laut Krankenhaus nicht mehr lange zu leben gehabt.

Datum: 13.09.2017 | 14:53

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (4)