Bad Säckingen: Mann schläft hinter Polizeistation, mit Joint in Hand

Im baden-württembergischen Bad Säckingen hat sich ein Mann ausgerechnet hinter einer Polizeistation - mit Marihuana - zum Schlafen gelegt.

Ein Beamter sah den Schlafenden auf dem Weg zu seinem Nachtdienst und bemerkte einen starken Cannabis-Geruch.

Als er näher kam sah er einen Joint in der Hand des 24-Jährigen und fand eine großen Menge Marihuana in dessen Jackentasche. Zudem hatte er viel Bargeld bei sich, so dass die Polizei nun wegen mutmaßlichem Drogenhandel ermittelt.

Datum: 13.09.2017 | 13:46

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (1)