Vertraute vermuten, Donald Trump wird unwissentlich unter Drogen gesetzt

Der ehemalige Trump-Berater Roger Stone und der Radiomoderator Alex Jones sind sich sicher, dass der US-Präsident im Weißen Haus heimlich unter Drogen gesetzt wird.

Angeblich würde Donald Trump zuweilen lallen und sie glauben deshalb, dass man ihm unwissentlich Medikamente verabreicht.

"Ich habe jetzt von zwei Quellen gehört, dass er in Gesprächen orientierungslos wirke und lallen würde", so Stone von der Verschwörungstheoretikersendung "Info Wars": "Das ist für mich ein klarer Hinweis dafür, dass er unter Drogen gesetzt wird."

Datum: 13.09.2017 | 13:36

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: huffingtonpost.de
  • Kommentare (8)