Florida: Forderung an Donald Trump, Luxusdomizil für Hurrikan-Opfer zu öffnen

Der Filmemacher Michael Moore und viele andere haben US-Präsident Donald Trump aufgefordert, sein Luxusdomizil Mar-a-Lago in Florida für die Hurrikan-Opfer zu öffnen.

Die 390 bereitgestellten Unterkünfte können mittlerweile keine Schutzbedürftigen mehr aufnehmen.

Donald Trump Jr. teilte nun per Twitter mit, dass neben Mar-a-Lago auch der Trump International Golf Club und der Trump National Golf Club in der Evakuierungszone lägen: Dort die Sturmopfer unterzubringen, sei also "nicht die beste Idee".

Datum: 12.09.2017 | 12:00

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (10)