Air Berlin streicht Flüge: An die 250 Mitarbeiter melden sich krank

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin musste Dutzende Flüge streichen und verweist auf "operative Gründe".

Hintergrund ist jedoch, dass sich an die 250 Mitarbeiter der Airline krankmeldeten, die "Bild-Zeitung" spricht davon, dass die Piloten revoltieren.

Die Pilotengewerkschaft "Vereinigung Cockpit" (VC) geht davon aus, dass im Zuge des Verkaufs von Air Berlin die Langstreckenpiloten ihre Jobs verlieren werden.

Datum: 12.09.2017 | 10:06

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)