Software kann sexuelle Orientierung anhand von Gesichtern erkennen

Die Forscher Michal Kosinski und Yilun Wang von der kalifornischen Stanford University haben eine Gesichtserkennungssoftware entwickelt, die die sexuelle Orientierung der Portraitierten erkennen kann.

Dazu wurde die Software quasi trainiert und analysiert nun, ob der Abgebildete homo- oder heterosexuell ist.

Die Forscher überlegten lange, ob sie die Studie veröffentlichen sollen, denn ihnen ist die Problematik derer klar: Noch immer werden fast überall auf der Welt Homosexuelle diskriminiert.

Datum: 11.09.2017 | 12:04

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (11)