Florida: Tesla gibt Hurrikan-Opfern zusätzliche Batteriekapazität frei

Normalerweise reicht der Akku für E-Autos von Tesla an die 320 Kilometer, doch offenbar geht da noch mehr: Die Autofirma gab nun nämlich zusätzliche Batteriekapazitäten für Hurrikan-Opfer im US-Bundesstaat Florida frei.

Viele fliehen mit dem Auto vor dem Sturm und diesen wird nun eine kostenlose Katastrophen-Hilfe geboten.

Die Tesla-Besitzer müssen auf einer Webseite die zusätzliche Reichweite buchen und die Kunden erhalten dann ein ein sogenanntes Over-the-Air-Update für bis zu 40 Meilen mehr Reichweite.

Datum: 11.09.2017 | 11:11

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (5)