"Burning Man"-Festival: Teilnehmer rennt ins Feuer und verstirbt

Beim Kunst- und Partyfestival "Burning Man" in Nevada kam ein Teilnehmer ums Leben, der bei einer Zeremonie in ein Großfeuer rannte und mehrere Sicherheitsbeschränkungen durchbrach.

Der 41-Jährige, der laut Behörden Amerikaner war, erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Ob der Mann absichtlich oder unter Drogeneinfluss ins Feuer rannte, ist noch unklar.

Bei der jährlichen Zeremonie in der Wüste, an der über 70.000 Besucher teilnehmen, wird jeweils eine Riesenfigur aus Holz angezündet.

Datum: 04.09.2017 | 11:13

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (4)