Robbie Williams redet erstmals offen über seine Depression

In einem Interview in der britischen "Sunday Times" erzählt Popstar Robbie erstmals über seine psychischen Probleme. Die meisten seine Fans kennen den Sänger vor allem als lebenslustigen Entertainer, doch Williams beichtet, dass er unter Essstörungen und Depressionen leiden würde.

"Ich bin entweder schlank und depressiv oder fett und schäme mich", sagte der britische Popstar. Es komme vor, dass er mehrfach nachts schlafwandelnd aufstehe, um sich etwas zu essen zu holen. Er schlafe dabei aber "tief und fest".

Positiv spricht er allerdings über seine Familie. Besonders stolz ist Williams nach eigenen Angaben auf seine Treue gegenüber seiner Ehefrau Ayda, mit der er einen kleinen Sohn und eine Tochter hat. Der Sänger galt vor seiner Ehe als Frauenheld.

Datum: 04.09.2017 | 09:25

Webreporter: milly26

Quelle: spiegel.de