Festival in Nordfrankreich: 15 Verletzte wegen Unwetter

Bei einem Musikfestival in Nordfrankreich ist der Blitz eingeschlagen, weshalb 15 Menschen verletzt wurden. Eine über 60 Jahre alte Frau und ein 44-jähriger Mann schwebten sogar in Lebensgefahr, so die Behörden der Stadt Azerailles.

Diese beiden wurden nämlich direkt von dem Blitz getroffen und mussten mit schweren Verbrennungen sofort in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei betroffene Kinder stehen noch immer unter Schock.

Medienberichten zufolge wurde ein großes Zelt getroffen, in das sich zahlreiche Besucher des Festivals vor dem Unwetter geflüchtet hatten. Das Zelt habe in der Nähe eines hohen Baums gestanden.

Datum: 03.09.2017 | 11:50

Webreporter: milly26

Quelle: spiegel.de