Ungewöhnlich viele Zwillinge in brasilianischem Ort: KZ-Arzt Mengele in Verdacht

In dem Dorf Candido Gôdói im Süden Brasiliens gibt es ungewöhnlich viele Zwillinge, so dass das Ortsschild sogar von einem "Zwillingsland" spricht.

Dort leben 80 Familien - in denen es 38 Zwillingspaare gibt. Einheimische haben die Experimente von KZ-Arzt Josef Mengele unter Verdacht, der dort forschte.

Angeblich habe Mengele dort geheime Versuche an Frauen durchgeführt und seine Zwillingsexperimente aus Auschwitz dort fortgeführt. Einen Beleg für die Mengele-Theorie gibt es allerdings nicht.

Datum: 01.09.2017 | 12:23

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (7)