Künstliche Intelligenz schreibt "Game of Thrones"-Bücher weiter

Fans des Fantasy-Epos "Game of Thrones" ärgern sich immer wieder über den Autor G.R.R. Martin, der sich mit dem Weiterschreiben der Bücher Zeit lässt.

Nun hat der Software-Entwickler Zack Thoutt ein neuronales Netz mit dem bisherigen Material gefüttert, so dass nun eine Künstliche Intelligenz "Game of Thrones" weiterschreibt.

Auf "Github" wurden nun fünf Kapitel veröffentlicht, in denen sogar ein neuer Charakter namens "Greenbeard" auftaucht. Nutzer haben die Story als "bizarr" eingestuft und auch Thoutt nennt das Ergebnis "nicht perfekt": "Es baut keine komplexe Geschichte auf und die Grammatik ist teilweise inkorrekt".

Datum: 31.08.2017 | 10:58

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (4)