88-Jährige muss wegen erneuter Volksverhetzung zwei Jahre ins Gefängnis

Das Amtsgerichts Verden hat Ursula Haverbeck wegen erneuter Volksverhetzung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Die 88-Jährige ist eine unbeirrte Holocaust-Leugnerin und behauptet, dass in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten keine Menschen vergast wurde.

Nun wurde sie zu Volksverhetzung in acht Fällen verurteilt, die die Richter als bewiesen ansahen.

Datum: 29.08.2017 | 11:03

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (34)