Kopenhagen: Privates U-Boot sinkt - Kapitän wurde gerettet

Ein privates U-Boot des Besitzers und Erfinders Peder Madsen ist vor der dänischen Küste gesunken. Madsen konnte gerettet werden.

Zweitweise war auch noch eine schwedische Reporterin an Bord. Madsen erklärte, er habe sie abgesetzt bevor das Boot sank. Ein Freund der Frau erklärte jedoch, sie sei nicht nach Hause gekommen. Sie gilt nun als vermisst.

Grund für den Untergang war wohl ein Problem mit dem Ballasttank. Die Marine begann mit der Suche nach dem U-Boot in der Nacht auf Freitag, als es nicht wie geplant nach Kopenhagen zurückgekommen war.

Datum: 12.08.2017 | 10:55

Webreporter: Eule92

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (4)