Nordkorea verspottet US-Präsident Donald Trump wegen "Wut und Feuer"-Drohung

US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea mit martialischen Worten gedroht und angekündigt, man werde die Provokationen des Regimes mit "Wut und Feuer" beantworten.

Nordkoreas Militärführung reagierte spöttisch auf die Worte des US-Präsidenten: "Sachlicher Dialog ist mit so einem Typen bar jeder Vernunft nicht möglich, nur mit absoluter Stärke ist ihm beizukommen". Trump verkenne den Ernst der Situation und das gehe "ziemlich auf die Nerven".

Nordkorea ließ sich zudem nicht von den Drohungen beeindrucken und kündigte nun an, die US-Pazifikinsel Guam angreifen zu wollen.

Datum: 10.08.2017 | 10:44

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (4)