Ermittlungen gegen AfD-Politikerin Laleh Hadjimohamadvali wegen Volksverhetzung

Laleh Hadjimohamadvali floh vor 35 Jahren aus dem Iran, heute engagiert sie sich für die AfD als Bundestagskandidatin.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Saarbrücken gegen die Politikerin wegen Volksverhetzung. Sie soll auf dem Landesparteitag islamfeindliche Äußerungen getätigt haben.

Hadjimohamadvali soll gesagt haben, der Islam sei "schlimmer als die Pest" und Muslime würden jeden Tag mehr von Deutschland einnehmen. EIn ehemaliges AfD-Mitglied erstattete daraufhin Anzeige.

Datum: 09.08.2017 | 11:35

Webreporter: mozzer

Quelle: welt.de
  • Kommentare (29)