Fußball: Neymar bezahlte 222 Millionen Euro Ablöse an FC Barcelona selbst

Der Transfer von Fußballsuperstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain ist nicht nur wegen der horrenden Ablösesumme von 222 Millionen Euro spektakulär, sondern auch wie er zustande kam.

Nachdem die spanische Liga Einspruch einlegte und den Betrag mit Hinweis auf die "Financial Fair Play"-Regel nicht annehmen wollte, bezahlte der Brasilianer die Summer an Barcelona einfach selbst.

Es steht zu vermuten, dass er vorab das Geld vom katarischen Besitzer PSGs erhalten hat. Clubpräsident Nasser al-Khelaifi sagte stolz: "Er ist einer der besten Spieler des Weltfußballs. Seine Siegermentalität, seine Charakterstärke und sein Sinn für Führung machen ihn zu einem großartigen Spieler."

Datum: 04.08.2017 | 10:03

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: faz.net
  • Kommentare (10)