Fußball: Jürgen Klopp kritisiert möglichen 222-Millionen-Deal um Neymar

Fußball-Superstar Neymar soll für die unglaubliche Summe von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St. Germain wechseln: Angeblich ist der Deal nun fix.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp kann diesen Transfer nicht verstehen: "Ich dachte eigentlich immer, Financial Fairplay wäre dafür erfunden worden, dass so etwas nicht geht, aber offensichtlich ist Financial Fairplay mehr so ein Vorschlag, als eine wirkliche Regel".

Laut Klopp gibt es nur zwei Vereine auf der Welt, die sich solche Summen leisten können: Manchester City und eben Paris St. Germain, die von reichen Besitzern aus Abu Dhabi beziehungsweise Katar finanziert werden.

Datum: 03.08.2017 | 11:56

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (2)