Um EU-Ärger zu vermeiden: Slowakei will 60 Flüchtlinge aufnehmen

Die Slowakei lehnt EU-Flüchtlingsquoten ab, doch um Ärger mit der Europäischen Union zu vermeiden, will man nun doch Asylsuchende aufnehmen.

Das Land erklärte sich bereit, 60 Flüchtlinge aufzunehmen und diese Zahl ist der Opposition auch noch zu hoch.

Mit den 50 Flüchtlingen aus Italien und 10 aus Griechenland erfülle die Slowakei nur ein früheres "freiwilliges" Versprechen und stimme keinerlei Quoten zu, so das Innenministerium.

Datum: 01.08.2017 | 16:58

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (7)