Kambodscha: Angelina Jolie verteidigt in Slums Kinder für Film gecastet zu haben

Schauspielerin Angelina Jolie hat für ihren neuen Film "First They Killed My Father" in Kambodscha Kinder gecastet, die sie in Waisenhäusern und Slums fand.

Für dieses Vorgehen wurde sie heftig kritisiert und verteidigt sich nun. Während des Castings sollen die Kinder emotional gedemütigt worden sein als man sie bat Geld von einem Tisch zu nehmen, nur um es ihnen später wieder abzunehmen. Dabei sollten die Reaktionen der Kinder ausgewertet werden.

"Es wurde alles für die Sicherheit, die Behaglichkeit und das Wohlbefinden der Kinder getan - beim Casting, der Produktion, bis zum heutigen Tag", so Jolie: "Die Andeutung, dass während des Castings den Kindern echtes Geld weggenommen wurde, ist falsch und erschütternd".

Datum: 31.07.2017 | 13:06

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de