G20-Ausschreitungen: Hamburgs Polizeipräsident gibt Fehler zu

Die Diskussionen um die Krawalle und den Polizei-Einsatz rund um den G20-Gipfel in Hamburg ebben nicht ab.

Nun hat Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer erstmals Fehler beim Einsatz eingeräumt.

Er würde "niemals behaupten, dass die Polizei immer alles richtig macht", so Meyer: "Polizisten machen Fehler, wie alle Menschen".

Datum: 19.07.2017 | 16:47

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (5)