Raumsonde "Juno": NASA veröffentlicht neue Bilder vom Wirbelsturm auf Jupiter

Aus nur 9.000 Kilometern Höhe hat die US-Forschungssonde "Juno" in der Nacht zum Dienstag wohl jetzt die bisher spektakulärsten Bilder vom Großen Roten Fleck des Gasplaneten Jupiter geschossen.

"Seit Jahrhunderten haben Wissenschaftler den Großen Roten Fleck beobachtet, gestaunt und Theorien aufgestellt", sagte der Leiter der "Juno"-Mission, Scott Bolton. "Jetzt haben wir die besten Bilder aller Zeiten."

Bei dem Großen Roten Fleck handelt es sich um einen gigantischen Wirbelsturm mit einem Durchmesser von 16.000 Kilometern, der laut US-Behörde über 350 Jahre alt sein soll.Mit entsprechenden Messinstrumenten soll die Sonde nun neue Fakten zum Mega-Sturm liefern.

Datum: 13.07.2017 | 22:44

Webreporter: Spiderboy

Quelle: tagesschau.de
  • Kommentare (3)