Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker

Bundestrainer Joachim Löw fordert, Doping-Sünder im Fußball hart zu bestrafen, von den Verbänden verlangte er zugleich mehr Transparenz.

"Wenn Spieler gedopt sind, dann gehören sie aus dem Verkehr gezogen und gesperrt", so Löw.

Anlass seiner Aussage sind Berichte nach denen unter anderem das komplette russische Team bei der Fußball-WM 2014 möglicherweise gedopt gewesen sein soll.

Datum: 28.06.2017 | 15:57

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (2)