Verfahren gegen den früheren Topmanager Thomas Middelhoff vorläufig eingestellt

Das Essener Landgericht stellte den Strafprozess gegen den ehemaligen Topmanager Thomas Middelhoff vorläufig ein.

Als Grund wird angegeben, dass die zu erwartende Strafe in dem Verfahren wegen Anstiftung zur Untreue gegenüber der gegen Middelhoff bereits in einem früheren Verfahren verhängten dreijährigen Haftstrafe "nicht beträchtlich ins Gewicht falle".

Die Kosten für den Prozess trägt die Staatskasse.

Datum: 21.06.2017 | 11:38

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de