Australien: Tiefsee-Forscher finden mysteriösen "Fisch ohne Gesicht"

Tiefsee-Forschern gelang es jetzt den seltenen "Fisch ohne Gesicht" in etwa 4000 Metern Tiefe in der Nähe der Jarvis-Bucht vor Australien ausfindig zu machen.

"Er hat keine sichtbaren Augen oder eine Nase und das Maul liegt auf der Unterseite.", so die Wissenschaftlerin Diane Bray von Bord des Forschungsschiffes "Investigator".

Der tropfenformartige Tiefseebewohner hat eine Länge von etwa 40 Zentimeter und wurde zuvor nur einmal vor circa 140 Jahren entdeckt.

Datum: 31.05.2017 | 23:09

Webreporter: Spiderboy

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (11)