Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern

Die Verbandsgemeinde Bad Marienberg hat die Namensänderung eines Mannes aus Koblenz abgelehnt, der sich "James Bond" nennen wollte. Er erhob daraufhin Klage.

Als Grund gab der Mann an, dass er von seiner Familie und ins Besondere von seinem Onkel beleidigt würde und sie ihn mit Strafanzeigen überhäuften. Er würde auch eine Kombination aus diesem Namen und seinem eigenen akzeptieren.

Die Koblenzer Richter denken allerdings nicht, dass sich der Familienstreit nur durch eine Namensänderung lösen könne und verbaten die Änderung ebenfalls. Zudem würde mit dem Namen James Bond immer die berühmte Figur von Ian Flemings Roman assoziiert, auch wenn er leicht abgeändert wäre.

Datum: 28.05.2017 | 15:59

Webreporter: WalterWhite

Quelle: justillon.de
  • Kommentare (1)