Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus

Im letzten Jahr ist die Zahl der EU-Ausländer in Großbritannien stark zurückgegangen. Grund dafür war die Auswanderung vieler EU-Bürger.

Zugleich wanderten auch weniger Menschen in das Land ein, die Zahl fiel um 84.000 auf 248.000. Davon kamen gleich 43.000 Menschen weniger aus den EU-Staaten, während 31.000 mehr von ihnen aus Großbritannien flüchteten.

Die britische Premierministerin Theresa May betonte noch einmal ihr Ziel, die Zahl der zuwandernden Menschen auf unter 100.000 reduzieren zu wollen. Dafür soll die Bewegungsfreiheit der EU-Bürger nach England eingeschränkt werden.

Datum: 25.05.2017 | 18:25

Webreporter: Eule92

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (4)