Regensburg: Wirte wollen keine Junggesellenabende mehr dulden

In Regensburg sind Junggesellenabende zu einem Problem geworden: Völlig betrunkene Frauen- und Männergruppen belagern die Altstadt und belästigen Passanten und Gäste von Kneipen.

Ein paar Wirte wollen dies nun nicht mehr hinnehmen und haben eine Gegeninitiative gestartet: Sie wollen die Gruppen nicht mehr in ihre Bars und Kneipen lassen.

"Da kommen Busladungen an. Im Umkreis von 80-100 km reisen die aus irgendwelchen Dörfern an und steigen schon besoffen aus dem Bus aus. Und dann kommt noch dieser Mechanismus dazu, dass man weit weg von Zuhause ist und da kennt einen keiner und da kann man dann die Sau rauslassen", so ein Wirt.

Datum: 19.05.2017 | 15:25

Webreporter: mozzer

Quelle: br.de
  • Kommentare (9)