Österreich: Zwei Schülerinnen wollten Serien-Selbstmord nachahmen

In der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" bringt sich die Hauptdarstellerin um, ihr Leben wird dann anhand ihrer Aufzeichnungen erzählt: In einem Abschiedsbrief erläutert sie die Gründe für ihren Suizid.

In Österreich planten nun zwei 13-Jährige sich nach dem Vorbild der Serie auf der Schultoilette zu töten, ein Lehrer konnte dies jedoch verhindern.

Die Schülerinnen hatten dem Lehrer einen Abschiedsbrief geschrieben. Ein Mädchen war so schwer verletzt, dass der Lehrer es reanimieren musste. Beide sind nun außer Lebensgefahr.

Datum: 19.05.2017 | 14:18

Webreporter: mozzer

Quelle: heimatzeitung.de
  • Kommentare (11)