NRW-Landtagswahl: 0,0 Prozent für AfD in einigen Wahllokalen

Die AfD hatte bei den NRW-Landtagswahlen 7,4 Prozent der Zweitstimmen geholt. Anscheinend stimmen aber einige Auszählungen in diversen Wahllokalen nicht, in denen die AfD offiziell 0,0 Prozent der Zweitstimmen bekommen hat.

So in einem Fall in einem Wahllokal in Mönchengladbach, wo 7,6 Prozent Erststimmen, aber keine einzige Zweitstimme gezählt wurde. Bei Überprüfung stellte sich heraus, dass alle AfD-Stimmen fälschlicherweise für ungültig erklärt wurden.

Auch in Bezirken in Gütersloh, Remscheid, Mettmann, Lübbecke, Bonn und Köln gab es wohl falsche Zahlen. Dass aus den erreichten 16 Mandaten dann 17 werden, ist eher unwahrscheinlich. Das würde aber dann Schwarz-Gelb die Mehrheit kosten.

Datum: 19.05.2017 | 13:28

Webreporter: sunny.crockett

Quelle: focus.de
  • Kommentare (42)