Für Notlandung lässt Flugzeug 54 Tonnen Kerosin über der Westpfalz ab

Ein Flugzeug, das am Frankfurter Flughafen startete, bekam schnell technische Probleme und musste zu einer dringenden Landung wieder umkehren.

Dazu wurden über der Westpfalz 54 Tonnen Kerosin abgelassen, da der Flieger Gewicht verlieren musste, so die Deutsche Flugsicherung.

Experten streiten in solchen Fällen, ob der Sprit überhaupt den Boden erreicht.

Datum: 19.05.2017 | 13:13

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (84)