Kosovo: Sorge über Islamisierung, die durch Saudi-Arabien finanziert wird

Mit Sorge registriert die Bundesregierung eine Islamisierung im Kosovo, die scheinbar durch Golfstaaten wie Saudi-Arabien finanziert wird.

"Saudi-arabische Missionierungsorganisationen sind auch im Kosovo aktiv und verbreiten hier die von Saudi-Arabien vertretene wahhabitische Interpretation des Islam, etwa durch die Entsendung von Predigern", so die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Anfrage der Linke-Bundestagsfraktion.

Die Linke-Abgeordnete Sevim Dagdelen spricht gar von einem islamischen Terrorzentrum, das sich in der Region zu entwickeln drohe.

Datum: 17.05.2017 | 11:55

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (5)