VW-Chef Matthias Müller hält Diesel weiterhin für "unverzichtbar"

Bei der Jahreshauptversammlung des Automobilkonzerns VW äußerte sich Konzernchef Matthias Müller auch zu dem Diesel-Abgasskandal.

Die Diesel-Technologie hält Müller auf absehbare Zeit für "unverzichtbar", auch wenn viele Großstädte derzeit ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge erwägen, weil selbst Motoren der neuesten Euro-6-Norm einen viel zu hohen Stickoxid-Ausstoß haben.

Müller kündigte gleichzeitig einen Strategiewechsel VWs an, denn bis 2025 will Volkswagen europaweit Marktführer in der Batterietechnik sein. Ein VW-Pilotwerk für E-Antriebe soll dazu neu in Salzgitter entstehen.

Datum: 10.05.2017 | 11:46

Webreporter: tante_mathilda

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (3)