Israel: Gesetzentwurf sieht vor, Arabisch als zweite Amtssprache abzuschaffen

In Israel soll nach einem Gesetzentwurf Arabisch als zweite Amtssprache abgeschafft werden und nur noch einen Sonderstatus erhalten, berichtet die Zeitung "Times of Israel".

Der Gesetzentwurf muss noch im Parlament genehmigt werden. Von den 8,7 Millionen Bürgern im Land sind 20 Prozent Araber, die Amtssprachen sind bisher Hebräisch und Arabisch.

"Die Gefahr dieses Gesetzes ist, dass es zwei Klassen von Bürgern schafft: Juden und Araber", sagte eine arabische Abgeordnete, das gleichzeitig eine Kriegserklärung an Israels arabische Bürger sei.

Datum: 07.05.2017 | 21:30

Webreporter: marc01

Quelle: krone.at
  • Kommentare (12)